DEMETRA

DEMETRA

Alexander Krauss ISOB GmbH/SoWiBeFo e.V. 28.10.2023 
 
Soziale Landwirtschaft wird europäisches Vorbild bei der Diversifizierung in ländlichen Räumen 
 
Anlässlich der Jahreshauptversammlung der Mitglieder des „Soziale Landwirtschaft Bayern e.V.“ referierte Alexander Krauss als Vertreter des Europäischen Erasmus+ Projektes „DEMETRA“ (Entwicklung von unternehmerischen Fähigkeiten von Frauen in ländlichen Gebieten) über die Forschungs- und Entwicklungsprojekte Demetra und „WoSoAg – Nachhaltige ländliche Räume durch soziale Landwirtschaft“) Letzteres startet im Januar 2024.  
 
Das Europäische Programm Erasmus+ fördert den Erfahrungsaustausch von Praktikern in den Ländern der EU u.a. zu Themen der Erwachsenenbildung, Berufs- und Hochschulbildung. Besonders interessiert ist das Programm an Vorschlägen wie unternehmerische Kompetenzen gefördert und so Chancen für alle Bevölkerungsgruppen und Regionen geschaffen werden können. 
 
WoSoAg zielt darauf, das Aussterben ländlicher Räume zu verhindern, indem Perspektiven für junge Frauen geschaffen werden. Aus den Ergebnissen werden ein Unizertifikatsprogramm und Programme der Erwachsenenbildung entwickelt. Umgesetzt wird das Projekt an der Gazi Universität Ankara sowie mit sozialen Landwirtschaften in Slowenien und Portugal. Der Verein für soziale Landwirtschaft und der Verein für sozialwissenschaftliche Beratung und Forschung e.V.sind die deutschen Prjektpartner. So findet die in Bayern erfolgreiche Diversifizierungsstrategie der Sozialen Landwirtschaft über deutsche Grenzen hinaus Beachtung. Das Interesse am Konzept der sozialen Landwirtschaft zeigt sich auch darin, dass der vom SoWiBeFo und VfsL erarbeitete Projektantrag mit der höchsten Punktzahl unter den im Bereich Hochschulbildung in der Türkei eingereichten Vorschlägen ausgewählt wurde.  
 
Das nahezu abgeschlossene Forschungsprojekt Demetra zielte darauf, unternehmerische Kompetenzen von Frauen in der Landwirtschaft in den Partnerländern Zypern, Griechenland, Slowenien, Polen, Tschechien und Deutschland zu erfassen, unter anderem durch 100 Tiefeninterviews. Darauf basierend ist ein online abrufbares Lernprogramm entstanden zu Frauen in der Landwirtschaft, zu nachhaltigen Praktiken im Betrieb und mit einem Leitfaden für Unternehmen. (https://www.demetra-project.com) 
 
Bildtext: 
Vorstellung des Projekts „DEMETRA“ andläßlich der Jahreshauptversammlung des Vereins „Soziale Landwirtschaft Bayern e.V.“ auf dem Veit Hof in Lachen nahe Memmingen. Mit dabei waren unter anderem Landesbäuerin Christine Singer (3. v.l.), 1. Vorsitzende Dr. Viktoria Lofner-Meir (3. v.r.), stellvertretender Vorsitzender und Kreisobmann Weilheim-Schongau, Wolfgang Scholz (6. v. l.), Kassier Georg Meir (2. V.r.) Schriftführerin Regina Derleth (7. v.l.) sowie Alexander Krauss, Projektleiter DEMETRA und WoSoAg. 
 Info-Box

Click here to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert